Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 TECHNISCHE BÜHNENANWEISUNG

Die technischen Anforderungen gelten ausschließlich für größere Konzerte, die wir nicht mit unserer eigenen PA (Anlage) beschallen können. Die Einschätzung der benötigten Kapazität der PA (Anlage), obliegt der engagierten Beschallungsfirma bzw. dem dafür zuständigen Beschallungstechniker. Dieser sollte uns auch für den Soundcheck und die Dauer des gesamten Konzertes zur Verfügung stehen.


BÜHNE
- min. 6 x 2 m² Bühnenteile - im besten Fall als 4 x 3 m Bühne aufgebaut
- Höhe min. 0,50 m

 
BELEUCHTUNG
- min. zwei Beleuchtungsstative je 4 x PAR 56 - 500 Watt auf Dimmer T-Bar - vorzugsweise als LED-Ausführung
- Nebelmaschine - von der Bühne aus steuerbar

 

MONITORING
- drei separate Monitorwege für das Funk In-Ear-System - das In-Ear-Sytem stellen wir zur Verfügung           
- die Sender des Funk In-Ear Monitoring Systems müssen auf der Bühne platziert werden
- zusätzlich werden mindestens drei Bühnenmonitore (Floormonitore) mit drei separaten Monitorwegen              benötigt

 

MIKROFONE / STATIVE / DI-BOX
- 3 x Gesangsmikrofone (Shure SM 58, AKG D5/C5 o. ä.)
- 1 x Cajon-Mikrofon (Sennheiser e604 o. ä.)
- 1 x Djembe-Mikrofon (Shure SM 57 o. ä.)
- 1 x Glockenspiel-Mikrofon (Shure SM 57 o. ä.)
- 5 x Stabile Mikrofon-Stative (K&M o. ä.)
- 3 x DI-Box für zwei Akustikgitarren und eine Ukulele
- 1 x DI-Box mit einem 3,5 mm Klinkenkabel min. 3 m                                                                                 
  (inkl. Klinkenstecker-Adapter Stereo, 6,3/3,5 mm  > 6,3 mm Klinke Male/3,5  mm Klinke Female)

 
MIXER
- je nach Veranstaltung benötigen wir zehn XLR-Eingänge und mindestens drei Aux-Wege für den Monitormix

 

BÜHNENPLAN